Ab 2020 gilt für Kleinunternehmer eine Umsatzgrenze von 22.000 EUR anstatt wie bisher 17.500 EUR. Dies ergibt sich aus dem Bürokratieentlastungsgesetz III.